Alexander Müller

Ich blogge über SEO und das Internet
1 Minuten Lesezeit (215 Worte)

Google Cookies - was man über das Cookie wissen sollte

Google hätte gerne das der Surfer Cookies bestätigt. Nervig ist folgendes bei Google:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Man kann nur Ja sagen zu den Google Cookies, ansonsten wird man weiter genervt. Bei Bing ist es ähnlich mittlerweile.

Die Google und Bing Cookies kommen weil eine EU Richtline durchgesetzt worden ist. Bei privaten Webseiten so wie hier die Alexander-Mueller.net ist das noch keine Pflicht. Es kann aber sein, das der Webmaster in Zukunft einen gleichen oder ähnlichen Hinweis setzen muss.

Ich habe erstmal die Google Cookies bestätigt. Da ich in meinem Google Konto angemeldet war, glaube ich auch nicht das man das Google Cookie Widerrufen kann. Als Unangemeldeter hat man sicherlich die Möglichkeit die gesetzten Cookies zu löschen und erneut vor dem nervenden Cookie Hinweis zu stehen.

Was sind eigentlich Cookies?

Tja Cookies sind nichts anderes als kleine Textdateien die auf dem Computer beim ansurfen in der Regel angelegt werden. Dort kann zB. drin stehen wann man die Webseite das letzte mal angesurft hat. Problematisch wird es bei Personalisierungen, das möchte man nicht immer haben. Es empfiehlt sich auch mal den incognito ( privates Fenster ) der Browser zu nutzen. Dort können auch vorrausgegangene Cookies nicht ausgewertet werden.

Bing Webmaster Center vs. Google Webmaster Tools
Eine Milliarde! Android Geräte

Ähnliche Beiträge